Blog

schoene-fuesse-fusspflege-selber-machen

Schöne Füße - Fußpflege selber machen

Kaum eine kosmetische Behandlung wirkt sich so unmittelbar und nachhaltig positiv auf unser Befinden aus, wie eine Fußpflege. Dafür gibt es mehrere Gründe. Zum einen werden unsere Füße im Alltag gerne links liegen gelassen. Daher ist ein Verwöhnprogramm hier eine besonders willkommene Ausnahme. Zum anderen befinden sich an den Füßen ungewöhnlich viele Reflexzonen. Werden diese durch Berührung stimuliert, wirkt sich das ausgleichend auf unseren ganzen Körper aus. Ein dritter wichtiger Grund liegt darin, dass schöne Füße einfach ein echter Hingucker sind. Wenn die eigenen Füße nach Pediküre und Pflegeprogramm eine Verjüngungskur genossen haben, entdecken wir sie ganz neu und werfen ihnen immer wieder verliebte Blicke zu. Eine professionelle Fußpflege ist also eine tolle Sache. Um Zeit und Geld zu sparen können wir uns jedoch auch zu unserer eigenen Fußpflegerin ausbilden und die Fußpflege selber machen. 

Wichtige Tipps zum Fußpflege selber machen

Die Vorbereitung – Fußbad selber machen

Um die Füße optimal auf die anschließenden Pflegeschritte vorzubereiten, dürfen sie zunächst Baden gehen. Das Fußbad selber machen ist ganz einfach: eine kleine Wanne mit warmen Wasser, ein geeigneter Badezusatz und ein Handtuch, schon ist das Fußbad fertig. Fußbadewannen mit Noppenboden sind ideal, denn hier können die Füße während des Bades gleichzeitig massiert und gereinigt werden. Wannen mit Sprudelfunktion, oder Massagedüsen sind ebenfalls im Handel erhältlich. Notwendig sind diese Extras aber natürlich nicht. Das Fußbad entspannt nicht nur müde Füße, sondern regt auch die Durchblutung an. Zusätzlich erleichtert es die Hornhaut zu entfernen.

Pediküre

Nach gut zehn Minuten ist genug geplanscht. Die Füße werden gründlich abgetrocknet und die Pediküre kann beginnen. Zum Kürzen der Nägel wird am besten eine Nagelzange, oder ein Nagelknipser empfohlen. Gerade bei den Fußnägeln ist darauf zu achten, diese nicht zu rund zu schneiden. Andernfalls drohen eingewachsene Nägel. Eine sehr schmerzhafte Angelegenheit, die man lieber vermeiden sollte. Um die Nagelhaut zurück zu schieben eignen sich Rosenholzstäbchen. Bitte mit großer Vorsicht vorgehen, um die Nagelhaut vor Verletzungen zu bewahren. 

Nachdem die Nägel gut versorgt sind, geht es der lästigen Hornhaut an den Kragen. Inzwischen gibt es elektrische Hornhautentferner in jedem Drogeriemarkt. Diese Geräte sind sicherlich recht praktisch, notwendig sind sie nicht. Ein guter alter Bimsstein, oder eine Hornhautfeile erfüllen ebenfalls ihren Zweck. Der Vorteil ist, dass man hier weniger leicht Gefahr läuft, zu viel Hornhaut zu entfernen. Dadurch vermeidet man übermäßige Neuproduktion und Verletzungen. Ein echter Bimsstein kann auf naßer und trockener Haut angewandt werden. Mit einer normalen Hornhautfeile bitte immer nur auf trockener Haut arbeiten. Ach, und Finger weg von Hornhauthobeln. Dieses Werkzeug gehört wirklich nur in die Hände von Profis. 

Nagellack

Nagellack ist eine tolle Erfindung, um unsere jetzt schon schöne Füße noch schöner zu machen. Damit die Nägel gut geschützt sind und damit der Lack möglichst lange hält, ist ein Unterlack zu empfehlen. Wenn der gut angetrocknet ist, eine Nagellackfarbe nach Wahl auftragen. Damit die anderen Zehen nicht in die Quere kommen, einfach einen Zehenspreizer verwenden. Wer keinen zur Hand hat, kann sich auch mit einem zusammen gerollten Taschentuch behelfen, das die Zehen voneinander trennt. Nachdem der Lack getrocknet ist, können die Fußpflegeprodukte aufgetragen werden.

Fußpflege

Um den Füßen nach diesen Verschönerungsmaßnahmen noch eine Extraportion Pflege zukommen zu lassen, empfiehlt es sich auf spezielle Produkte zurück zu greifen. Eine reichhaltige Fußcreme mit Arnika, Malve und Salbei pflegt die Füße nachhaltig. Ein schnell einziehender Beinbalsam für die Beine wirkt kühlend und entspannend. Wenn die Füße zum Schwitzen neigen, oder Fußgeruch ein Thema ist, schafft ein erfrischendes Fußdeo wirksam Abhilfe. Es neutralisiert Gerüche und verhindert Fußbrennen.

Mit den richtigen Fußpflegeprodukten und den Wissens-Basics steht einer Pediküre zu Hause nichts mehr im Wege. Ihre Füße werden es Ihnen danken und sie werden die Beiden in einem ganz neuen Licht sehen - versprochen!

Für Ihre Fußpflege zu Hause empfehlen wir Ihnen diese JUST Produkte:

Pedibath
Pedibath
stärkt müde, brennende Füße
Inhalt 500 Gramm (0,03 € * / 1 Gramm)
Bestseller
Pedicream
Pedicream
pflegt - schützt - nährt!
Inhalt 100 Milliliter (0,18 € * / 1 Milliliter)
Pedibalm
Pedibalm
Belebt, erfrischt und pflegt Ihre Beine!
Inhalt 250 Milliliter (0,11 € * / 1 Milliliter)
Pedibon
Pedibon
Fuß-Deo mit 4-fach Effekt
Inhalt 75 Milliliter (0,23 € * / 1 Milliliter)
Kommentar schreiben
Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

* Pflichtfelder